Wichtige Informationen zum neuartigen Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten,

die Sicherheit sowohl von Ihnen als auch unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat nach wie vor höchste Priorität. Deshalb sind folgende Punkte wichtig:

  • Bei Patient*innen, die zu einem Eingriff ins Klinikum kommen, erfolgt bis auf Weiteres ein Covid-Abstrich im Rahmen der prästationären Aufnahme. Die Operation bzw. der geplante Eingriff – etwa im Herzkatheterlabor oder in der Endoskopie – erfolgt nur dann, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt. Der Abstrich wird in unserer klinikeigenen Untersuchungs- und Diagnostikeinheit rechts neben unserem Haupteingang durchgeführt. Hinweis: Für alle Eingriffe ab dem 1. Februar 2023 ist ein negativer Antigen-Schnelltest einer offiziell anerkannten Teststelle notwendig (eine Bescheinigung zur Vorlage in der Teststelle erhalten Sie durch das jeweilige Sekretariat der Klinik).
  • In unserem gesamten Klinikgebäude besteht FFP2-Maskenpflicht.
  • Personen mit Fieber und/oder Erkältungssymptomen dürfen unser Klinikum weiterhin nicht betreten.
  • Nehmen Sie Ihren Termin im Klinikum nicht wahr, sofern Sie an Erkältungssymptomen leiden und sagen Sie diesen telefonisch ab
  • In unserem Klinikum bestehen weiterhin eingeschränkte Besuchsregelungen
  • Halten Sie weiter Abstand zu Anderen, waschen Sie sich häufig die Hände, husten Sie in Ihre Armbeuge und berühren Sie Ihr Gesicht nicht

Besuchsregelungen

Die Besuchszeiten sind täglich jeweils zwischen 11 und 13 Uhr sowie zwischen 15 und 19 Uhr. Für Besuchende besteht eine FFP2-Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts, auch in den Patientenzimmern. Zusätzlich gilt: ein Besucher pro Tag und Patient. Besuche sind seit dem 1. Oktober 2022 nur noch mit Vorlage eines Antigen-Schnelltests einer offiziell anerkannten Testeinrichtung (nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) möglich. Von der Nachweispflicht sind asymptomatische Personen ausgenommen, die über einen Impfnachweis (3-mal geimpft oder 2-mal geimpft und 1-mal genesen) oder einen Genesenennachweis im Sinne des Infektionsschutzgesetzes verfügen. Eine Testmöglichkeit vor Ort besteht nicht! Bitte führen Sie Ihren Nachweis während des gesamten Aufenthalts mit sich.

 

Besuchsregelungen auf einen Blick

 

  • Ein Besuchender pro Patient*in pro Tag
  • Die Besuchszeiten sind täglich jeweils zwischen 11 und 13 Uhr sowie zwischen 15 und 19 Uhr.
  • Besuche sind seit dem 1. Oktober 2022 nur noch mit Vorlage eines Antigen-Schnelltests einer offiziell anerkannten Testeinrichtung (nicht älter als 24 Stunden) oder eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) möglich. Von der Nachweispflicht sind asymptomatische Personen ausgenommen, die über einen Impfnachweis (3-mal geimpft oder 2-mal geimpft und 1-mal genesen) oder einen Genesenennachweis im Sinne des Infektionsschutzgesetzes verfügen. Eine Testmöglichkeit vor Ort besteht nicht! Bitte führen Sie Ihren Nachweis während des gesamten Aufenthalts mit sich.
  • Für Besuchende besteht weiterhin eine FFP2-Maskenpflicht.
  • Bitte sprechen Sie Besuche untereinander ab.
  • Bitte beachten Sie, dass Besuche von Patientinnen und Patienten anderer Stationen nicht gestattet sind.
  • Familienzimmer sind in der Geburtshilfe möglich. Bitte beachten Sie, dass bei Mitaufnahme des Partners im Familienzimmer keine zusätzlichen Besuche mehr empfangen werden können.
  • Nach Rücksprache mit dem Klinikpersonal ist die Begleitung von Schwerkranken oder Sterbenden selbstverständlich möglich. Weitere Ausnahmeregelungen gelten bei der Begleitung von Geburten sowie für Eltern, die ihre minderjährigen Kinder besuchen möchten.
  • Die bestehenden Kontaktbeschränkungen und das Distanzgebot (1,5 – 2m Abstand zueinander) sind einzuhalten.

Ausnahmeregelungen

  • Nach Rücksprache mit dem Klinikpersonal ist die Begleitung von Schwerkranken oder Sterbenden selbstverständlich möglich. Weitere Ausnahmeregelungen gelten bei der Begleitung von Geburten sowie für Eltern, die ihre minderjährigen Kinder besuchen möchten.

COVID-19-Patient*innen / Intensivstationen

  • Für Besuche von Patientinnen und Patienten, die an COVID-19 erkrankt sind und Patientinnen und Patienten auf den Intensivstationen gelten gesonderte Regelungen. Hier ist ein Besuch nur nach individueller ärztlicher Rücksprache bzw. während folgender Zeitfenster möglich: PG12 von 11-12 Uhr und 17-19 Uhr, PG11 von 17-19 Uhr, PG14 nur nach individueller Rücksprache

 

Wichtige Sicherheitshinweise

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter ist der Zugang zu unserem Klinikum nicht möglich, wenn:

  • Sie unter einer vom Gesundheitsamt verordneten Quarantäne stehen
  • Sie in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurde
  • Sie in den letzten sieben Tagen bzw. aktuell Fieber, Husten, Atemnot oder andere Symptome einer Atemwegserkrankung hatten/haben

Informationsblatt zu Artikel 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Informationen zu Abstrichen

In der Diagnostik- und Untersuchungseinheit des Klinikums ist die Durchführung von PCR-Testungen bzw. Schnelltests für die allgemeine Bevölkerung nicht möglich. Das Angebot des Klinikums richtet sich an Patientinnen und Patienten, die zu einer geplanten Operation bzw. einem Eingriff ins Klinikum kommen.

 

Behandlung im Notfall

Unsere Notaufnahme ist im Ernstfall selbstverständlich weiterhin rund um die Uhr für Sie da. Im Fall einer akuten, schweren Erkrankung werden Sie dort 24 Stunden/Tag behandelt.