Aktuelle Pressemitteilungen...
Aktuelle Pressemitteilungen...

09.05.2016 Medizin im Dialog: Operative Krebstherapie im 21. Jahrhundert

Chefarzt PD Dr. Markus Hirschburger und Oberarzt Dr. Rolf Schneider informieren am 19. Mai 2016 um 18:00 Uhr am Standort Hochstift über den ganzheitlichen Behandlungsansatz der modernen Krebschirurgie am Klinikum Worms

Worms, 09. Mai 2016 – Für viele Patienten ist die Diagnose Krebs ein Sturz aus der Wirklichkeit und eine enorme Belastung. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche Möglichkeiten die moderne operative Krebstherapie heute bietet, um betroffenen Patienten eine bestmögliche Behandlung zu ermöglichen. Im Rahmen der nächsten „Medizin im Dialog“-Veranstaltung am 19. Mai 2016 um 18:00 Uhr werden PD Dr. Markus Hirschburger, Chefarzt Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, und Oberarzt Dr. Rolf Schneider über den ganzheitlichen Behandlungsansatz der modernen Krebschirurgie am Klinikum Worms berichten.

„Die moderne Krebschirurgie bietet heute eine breite Palette an schonenden, aber dennoch sehr effektiven minimalinvasiven Operationsverfahren“, erklärt Chefarzt PD Dr. Markus Hirschburger. „Hinzu kommen roboter-assistierte Operationstechniken, die das Spektrum der minimalinvasiven Chirurgie hervorragend ergänzen. Das Klinikum Worms ist hierbei eines von nur wenigen Krankenhäusern in Deutschland, das minimalinvasive roboter-assistierte Operationstechniken (OP-Roboter ‚da Vinci‘) zur Entfernung gutartiger und bösartiger Erkrankungen des Dickdarmes einsetzt“, so PD Dr. Markus Hirschburger weiter.

Oberarzt Dr. Rolf Schneider wird deshalb in einem ersten Vortrag über die moderne Krebschirurgie des 21. Jahrhunderts berichten – angefangen von schonenden, minimalinvasiven bis hin zu roboterassistierten Verfahren. Doch eine erfolgreiche Krebstherapie ist viel mehr, als nur eine Operation. Das Team der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie rund um Chefarzt PD Dr. Markus Hirschburger legt großen Wert auf eine optimale ganzheitliche Nachbetreuung seiner Patienten. „Uns ist es wichtig, unsere Patienten auch vor und nach der Operation optimal zu betreuen und sie mit möglichen Sorgen oder Ängsten nicht alleine zu lassen“, berichtet PD Dr. Markus Hirschburger. Der Chefarzt wird deshalb im Rahmen eines zweiten Vortrags über das umfangreiche Nachbehandlungskonzept aufklären, das von einem speziell konzipierten Beckenbodenzentrum über Kontinenztraining bis hin zu psychologischer Betreuung der Patienten reicht.

Die Veranstaltung findet am 19. Mai 2016 um 18:00 Uhr am Standort Hochstift (Konferenzraum EG) des Klinikum Worms statt. Der Eintritt ist frei.

 

 

Über uns:

Das Klinikum Worms ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 696 Betten, verteilt auf 12 Hauptfachabteilungen und Fachbereiche sowie zwei Belegabteilungen. Aktuell kümmern sich über 1.800 Mitarbeiter um jährlich rund 32.000 stationär und über 40.000 ambulant behandelte Patienten. Das Klinikum Worms gehört damit zu den fünf größten Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz.

Als Schwerpunktversorgung sind im Rahmen des Krankenhauszielplanes die Geburtshilfe, die Unfallchirurgie, die Kardiologie mit Schlaganfall-Spezialstation (Stroke Unit) und die Gastroenterologie ausgewiesen. Darüber hinaus ist das Klinikum Worms als Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level 1 für extrem untergewichtige Neu- und Frühgeborene) sowie Diabetologisches Zentrum ausgewiesen. Zusätzlich sind wir als Onkologisches Zentrum, Brust-, Darm- und Prostatazentrum, Gynäkologisches Krebszentrum sowie Traumazentrum zertifiziert. Im April 2015 erfolgte die Übernahme des Evangelischen Hochstift Worms und damit einhergehend die Etablierung einer eigenen Hauptfachabteilung für Geriatrie (Altersmedizin) mit 30 Betten.

Ebenfalls zum Klinikum Worms gehören ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) und ein Ambulantes Operationszentrum mit drei voll ausgestatteten modernen Operationssälen. Hinzu kommt die ans Klinikum angeschlossene Strahlentherapie-Praxis, die von niedergelassenen Ärzten betrieben wird. Die Ärztliche Bereitschaftspraxis der niedergelassenen Ärzte für Worms befindet sich ebenfalls im Klinikum Worms.

www.klinikum-worms.de

zurück