Aktuelle Pressemitteilungen...
Aktuelle Pressemitteilungen...

15.09.2017 Vier Generationen und eine Spende, die von Herzen kommt

Prof. Skopnik nimmt 1.000 Euro für Frühchenverein Federleicht entgegen

Worms, 15. September 2017 – Ein Generationstreffen der besonderen Art ereignete sich jüngst bei Prof. Dr. Heino Skopnik, Chefarzt der Kinderklinik des Klinikums Worms: Werner Römer war gemeinsam mit Frau, Tochter, Enkelin und Urenkeln ins Klinikum gekommen, um Prof. Skopnik den stolzen Spendenbetrag von 1.000 Euro zu übergeben.

Römer hatte anlässlich seines 90. Geburtstages auf Geschenke verzichtet und seine Gäste stattdessen um eine Spende für den „Frühchenverein Federleicht“ gebeten. Genau diesen Verein bei seiner Arbeit zugunsten der Kleinsten der Kleinen zu unterstützen, war für den Jubilar eine ganz persönliche Herzensangelegenheit: Seine beiden Urenkel Sophia und Philipp kamen selbst als Frühchen zur Welt und wurden von Prof. Skopnik und seinem Team liebevoll betreut. Heute geht es den Zwillingen gut, worüber der stolze Uropa sehr glücklich ist. Umso mehr freut es Römer und seine Familie, dass ein so hoher Spendenbetrag zusammen gekommen ist.

 

Über uns:

Das Klinikum Worms ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 696 Betten, verteilt auf 12 Hauptfachabteilungen und Fachbereiche sowie zwei Belegabteilungen. Aktuell kümmern sich über 1.800 Mitarbeiter um jährlich rund 32.000 stationär und über 40.000 ambulant behandelte Patienten. Das Klinikum Worms gehört damit zu den fünf größten Krankenhäusern in Rheinland-Pfalz.

Als Schwerpunktversorgung sind im Rahmen des Krankenhauszielplanes die Geburtshilfe, die Unfallchirurgie, die Kardiologie und die Gastroenterologie ausgewiesen. Darüber hinaus ist das Klinikum Worms als Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe (Level 1 für extrem untergewichtige Neu- und Frühgeborene) sowie Diabetologisches Zentrum ausgewiesen. Zusätzlich sind wir als Onkologisches Zentrum, Brust-, Darm- und Prostatazentrum, Gynäkologisches Krebszentrum sowie Traumazentrum zertifiziert. Im April 2015 erfolgte die Übernahme des Evangelischen Hochstift Worms und damit einhergehend die Etablierung einer eigenen Hauptfachabteilung für Geriatrie (Altersmedizin) mit 30 Betten.

Ebenfalls zum Klinikum Worms gehören ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) und ein Ambulantes Operationszentrum mit drei voll ausgestatteten modernen Operationssälen. Hinzu kommt die ans Klinikum angeschlossene Strahlentherapie-Praxis, die von niedergelassenen Ärzten betrieben wird. Die Ärztliche Bereitschaftspraxis der niedergelassenen Ärzte für Worms befindet sich ebenfalls im Klinikum Worms.

www.klinikum-worms.de

zurück