Unsere Ärzte mit persönlichem Leistungsbereich stellen sich vor...

Salvador Reyes - Neurochirurgie

Seit dem 01.02.2005 gibt es die erste Neurochirurgische Praxis in Worms, in den Räumlichkeiten des heutigen Standortes Hochstift. Als Facharzt für Neurochirurgie mit der Zusatzbezeichnung „Spezielle Schmerztherapie“ stellt Salvador Reyes die ganzheitliche Betrachtung und als Folge dessen die Behandlung des Patienten in den Vordergrund seines Dienstes am Menschen. Mit mehr als 20-jähriger neurochirurgischer Erfahrung steht Herr Reyes als Konsiliararzt auch allen Abteilungen des Hochstiftes zur Verfügung. Das Leistungsspektrum der ambulanten Behandlungen umfasst die gesamte Palette der neurochirurgischen Erkrankungen und die neurochirurgisch bezogene spezielle Schmerztherapie. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Eingriffe an Peripheren Nerven (Engpässe der Nervenbahnen am Arm und Bein). Zu den Schwerpunkten der operativen Behandlungen, zu denen es kommt, wenn alle konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, zählen die Operationen an der Wirbelsäule. Alle operativen Eingriffe werden in mikrochirurgischer Technik, das heißt unter dem Operationsmikroskop mit sehr hochwertigen Mikroinstrumenten oder endoskopisch („Knopflochchirurgie“) durchgeführt, um sicher zu stellen, dass keine unbeabsichtigten Schäden an den Nervenbahnen entstehen. Das Ziel des Praxisteams ist, eine vertrauensvolle, persönliche Atmosphäre mit dem Patienten im Mittelpunkt zu schaffen.

Diagnose- und Behandlungsschwerpunkte der Neurochirurgie

Operative Behandlungen an der Wirbelsäule:

  • Bandscheibenvorfälle in allen drei Bereichen: Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule
  • Einengung (Stenose) des Wirbelkanals
  • Instabilität der Wirbelsäule
  • Rückenmarkserkrankungen wie z.B. Tumoren
  • Traumatische Wirbelsäulenverletzungen
  • Eingriffe an Peripheren Nerven (Engpässe der Nervenbahnen am Arm und Bein):
  • Carpaltunnel Syndrom (Einschlafen und Schmerzen der Hände)
  • Ulnaris Syndrom (Rinne des Ellenbogens)
  • Tarsaltunnel Syndrom (Engpass am Fuß)

Neurochirurgische Schmerztherapie:

  • Wirbelsäulennahe Injektionen unter Röntgensicht
  • Temperatur- und Energiegesteuerte Verödung von Schmerzrezeptoren (z.B. der Wirbelgelenke)
  • Gesichtsschmerzen (Trigeminus Neuralgien)