Herzlich Willkommen im Beckenbodenzentrum am Klinikum Worms...

Herzlich Willkommen im Beckenbodenzentrum Rheinhessen am Klinikum Worms

Liebe Patientinnen und Patienten,

das zertifizierte, interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Rheinhessen ist ein regionales und überregionales Netzwerk an Spezialisten, die sich zum Ziel gesetzt haben Patientinnen und Patienten, die unter Blasen- und Enddarmentleerungsstörungen leiden interdisziplinär zu betreuen.

Warum ist dies sinnvoll?

Der Beckenboden bildet den muskulären Abschluss unseres Bauchraumes in dem Blase, Prostata, weibliche Geschlechtsorgane und der Enddarm in sehr enger Beziehung zueinander liegen und deren Funktion oder Fehlfunktion sich gegenseitig beeinflussen.
Zeit unseres Lebens ist der Beckenboden vielen Belastungen ausgesetzt die natürlich sind, wie z.B. der aufrechte Gang. Der Beckenboden ist aber auch durch Geburten, Operationen oder Bestrahlungsbehandlungen im Bereich der Blase und Prostata, der weiblichen Geschlechtsorgane und des Enddarmes oft zusätzlich beansprucht.


Oft liegt nicht ein einzelnes Problem vor, sondern die Summe vieler Veränderungen führt am Ende zu einer Blasen- und/oder Darmentleerungsstörung. Die Symptome können dabei ganz unterschiedlicher Natur sein. So kann es einerseits zur chronischen Verstopfung oder einem Harnverhalt kommen andererseits aber auch zur Urin- und/oder Stuhlinkontinenz mit weitreichendem Einfluss auf die Lebensqualität.
Da häufig eine Kombination unterschiedlicher Probleme zu den Beschwerden führt, ist es wichtig mit dem Blick über den eigenen Tellerrand die richtigen Schritte zu veranlassen. Denn so wie die Probleme, die zu der Funktionsstörung führen, häufig unterschiedlicher Natur sind hat auch die Behandlung eines urologischen, gynäkologischen oder darmchirurgischen Befundes Einfluss auf die anderen Bereiche. Sehr häufig steht nach ausführlicher Diagnostik zunächst eine konservative medikamentöse oder physiotherapeutische Therapie im Vordergrund, die schon zu einer deutlichen Verbesserung der Symptomatik führt. Erst wenn hier der Erfolg ausbleibt kommen weiterführende – auch operative Therapiemöglichkeiten – in Betracht.


Unser Ziel ist es, dass unsere Patientinnen und Patienten durch eine optimale Behandlung aller Disziplinen ihre Lebensqualität zurückbekommen und lange erhalten können.

 

Privatdozent Dr. Markus Hirschburger   Georg Crayen     
Leiter Beckenbodenzentrum       Koordinator Beckenbodenzentrum