Unsere Andachtsräume sind immer für Sie zugänglich...
Unser Service für Sie - unser Friseur direkt im Klinikum...
Die Damen der Christlichen Krankenhaushilfe sind gerne für Sie da...
Kiosk mit Cafeteria in unserem Eingangsbereich...
Unser Küchenteam sorgt für kulinarische Genüsse...
Unsere großzügige Besucherterrasse...

Unser Service für Sie

Damit Sie sich als Patient und Besucher vor Ihrem Aufenthalt im Klinikum Worms mit Ihrer neuen Umgebung vertraut machen können, finden Sie in unserem Klinik ABC wichtige Informationen und Antworten auf häufig gestellt Fragen von „A“ wie Aufnahme über „P“ wie Parken bis hin zu „Z“ wie Zuzahlung.

 

Andachtsraum

Seelsorger an unserem Klinikum sind evangelische und katholische Geistliche. Ihre Aufgabe nehmen Sie durch regelmäßige Besuche am Krankenbett wahr. Wenn Sie es wünschen, kann eine Kontaktaufnahme vom Pflegepersonal vermittelt werden. Im Erdgeschoss finden Sie schräg gegenüber der Aufzugsgruppe einen liebevoll ausgestatteten Andachtsraum sowie ein Gebetsraum für Muslime, die Ihnen immer zugänglich sind.

Zu den Gottesdiensten und den Eucharistiefeiern erhalten Sie besondere Einladungen. Sie werden außerdem kostenfrei über das Hausfernsehen übertragen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Ihnen von der Verwaltungsaufnahme ausgehändigten Faltkarte. Weitere Informationen finden Sie unter dem Abschnitt  „Klinikseelsorge“.

 

Aufenthaltsräume

Auf jeder Station befindet sich ein Aufenthaltsraum der unseren Patienten und Besuchern zur Verfügung steht. Außerdem finden Sie im Eingangsbereich und im Park unseres Hauses mehrere Sitzgruppen.

 

Cafeteria

Allen mobilen Patienten, deren Besuchern und allen Gästen bietet das Cafe Medicus, seitlich des Haupteingangsbereiches, die Möglichkeit, sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Neben verschiedenen Kakao-, Tee- und Kaffee-Spezialitäten finden Sie hier eine reichliche Auswahl an Kuchen, Torten sowie kleinen Snacks und Eis.

Im Sommer können Sie auch die großzügige Außenterrasse nutzen.

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr

Sa. 11.00 - 17.00 Uhr

So. 11.00 - 17.00 Uhr

Bitte beachten Sie: Bei der Cafeteria handelt es sich um einen öffentlichen Bereich, bitte berücksichtigen Sie dies bei der Wahl Ihrer Kleidung.

 

Fernsehen und Telefon

In den Patientenzimmern steht für zwei Patienten ein Fernsehgerät und für jeden Patienten ein Telefon zur Verfügung. Ihr Telefonanschluss ist von Angehörigen, Freunden und Bekannten über die Direktwahl zu erreichen. Für diese Sonderleistungen berechnen wir eine Nutzungsgebühr bzw. Kaution.

 

Friseur

An unserem Klinikum können Sie alle Dienstleistungen eines Friseurs in Anspruch nehmen und haben zudem die Möglichkeit diverse Kosmetik- und Parfümerieprodukte zu erwerben. Ebenfalls können Termine zur Fußpflege, auf Ihrem Zimmer, vereinbart werden.

Öffnungszeiten

Mo. 07.30 - 18.30 Uhr

Di., Mi., Do. 07.30 - 19.00 Uhr

Fr. 07.30 - 20.00 Uhr

Sa. 07.30 - 16.00 Uhr

 

Fundbüro

Es kann immer einmal passieren, dass etwas vergessen wird. Fundgegenstände werden in unserem Fundbüro sechs Monate lang aufbewahrt.

Zur Herausgabe von Patienteneigentum ist eine Terminvereinbarung mit dem Fundbüro erforderlich. Sie erreichen unser Fundbüro über die Telefonnummer 06241-501-5353 oder per Mail an fundsachen@klinikum-worms.de. Wertgegenstände verwahren wir gesondert in unserer Verwaltung auf. Bitte vereinbaren Sie für die Herausgabe von Wertgegenständen ebenfalls einen Termin per Telefon 06241-5013040 oder E-Mail an fundsachen@klinikum-worms.de). Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass die Herausgabe von Patienteneigentum sowie Wertgegenständen nur gegen die Vorlage eines Personalausweises oder eines anderen, die Identität in verlässlicher Weise bestätigenden Dokuments möglich ist. Sollte die Abholung nicht persönlich erfolgen, ist darüber hinaus eine Vollmacht des Patienten bzw. der Patientin notwendig.

Weitere Informationen rund um das Thema Fundsachen haben wir Ihnen in diesem Informationsblatt zusammengestellt.

Geburten-/Sterbefälle

Die für das Standesamt notwendigen Formalitäten bei Geburten und Sterbefällen können im Büro "Geburten und Sterbefälle" im Foyer des MutterKindZentrums erledigt werden.

Öffnungszeiten Klinikum Worms

Montag bis Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr

zusätzlich Montag-, Dienstag-, Donnerstagnachmittag von 12.30 – 14.00 Uhr.

 

Merkblatt für werdende Eltern zum download.

 

Geldwechselautomat

Direkt in der Eingangshalle befindet sich ein Geldwechselautomat, der unseren Patienten und Besuchern zur Verfügung steht. Ebenfalls vorhanden ist ein Multifunktionsterminal der Rheinhessen Sparkasse. Durch diesen Service haben Sie die Möglichkeit, rund um die Uhr Überweisungen zu tätigen, Ihren Kontostand zu überprüfen und Kontoauszüge auszudrucken.

 

Getränke-/ Süßigkeitenautomat

Erfrischungsgetränke wie z.B. Coca Cola (light), Wasser, Fanta, heiße Getränke und Süßigkeiten, erhalten Sie an den Automaten im Erdgeschoss des Krankenhauses.

 

Grüne Damen / Christliche Krankenhaushilfe

Die Mitarbeiterinnen der Christlichen Krankenhaushilfe sind ehrenamtlich im Klinikum Worms tätig. Sie erfüllen einen Dienst, der nicht in die Zuständigkeit von Ärzten und Pflegepersonal fällt. Wegen ihrer grünen Kleidung werden sie auch „Grüne Damen“ genannt. Sie sind aus Nächstenliebe für Sie da und immer bereit, mit Ihnen zu sprechen oder Ihnen zuzuhören. Darüber hinaus gibt es viele Situationen, in denen die Mitarbeiterinnen der Christlichen Krankenhaushilfe ihre Unterstützung anbieten möchten, beispielsweise für die Begleitung bei einem Spaziergang, für Botengänge zur Post oder zu einer Behörde. Auch übernehmen sie Telefongespräche und schreiben Ihnen einen Brief, wenn Sie selbst dazu nicht in der Lage sind.

 

Hauswirtschaft

Hygiene ist oberstes Gebot an unserer Klinik. Daher ist eine Desinfektionsreinigung unabdingbar – sowohl in den Nicht-Risiko-Bereichen als auch in den sensiblen Bereichen wie auf der Intensivstation, im OP oder auf Infektionsstation. Die Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft beseitigen nicht nur Schmutz, sie sind ebenso für einen reibungslos funktionierenden Klinikaufenthalt mitverantwortlich. Ganz gleich, ob es um den OP oder die Patientenzimmer geht.

 

Individuelle Speisenwahl

Am Ende der Woche erhält jede Station einen Speiseplan für die kommende Woche. Hier bietet Ihnen die Küche des Klinikums eine Auswahl von Mittagsmenüs und Abendessen.

Die Verpflegungsassistentinnen des Hauses besuchen Sie fünf Mal die Woche im Zimmer, fragen Sie nach Ihren Essenswünschen und beraten Sie ausführlich. Ausgenommen davon sind die Patienten der Intensivstation und Kinderklinik sowie Patienten, bei denen aufgrund der Erkrankung eine bestimmte Kost erforderlich ist.

 

Information

Die Information des Klinikums ist täglich von 06.00 Uhr bis 20.00 besetzt. Hier werden Telefongespräche vermittelt (intern und extern), Auskünfte erteilt, Kopfhörer verkauft und Hilfestellungen bei Fragen gegeben. Nach 20.00 Uhr werden die Aufgaben der Information von den Mitarbeitern des Kommunikationscenters übernommen.

 

OP-Vorbereitung

In der OP-Vorbereitung des Klinikum Worms erfolgen die Vorbereitungen für eine geplante Operation. Hier finden die für eine Operation erforderlichen Maßnahmen (Aufklärungsgespräch für die Narkose, Blutabnahme, EKG etc.) statt, so dass die anstehende Operation nach der Patientenaufnahme ohne Verzögerungen erfolgen kann. Darüber hinaus soll die OP-Vorbereitung dazu beitragen, den Patientinnen und Patienten durch den frühzeitigen Kontakt zum Operateur und Narkosearzt (Anästhesist) Ängste und Sorgen zu nehmen.

Zu den Aufgaben zählen:

  • Koordination aller vorstationären und stationären Patienten aus allen operativen Kliniken für das Aufklärungsgespräch mit dem Anästhesisten u. ggfs. die Durchführung eines EKGs
  • Koordination der vorstationären Vorbereitungen (Aufklärungsgespräch sowohl für die Narkose als auch für die Operation, Blutabnahme, EKG etc.)
  • Vorbereitung der Patientenunterlagen für den Narkosearzt, Hilfestellung beim Ausfüllen des Narkosefragebogens

 

Kiosk Klinikum Worms

Am Kiosk, in der Nähe des Eingangsbereiches, erhalten Sie

  • Coffee to go / alkoholfreie Getränke
  • belegte Brötchen / Brezeln / süße Teilchen
  • Süßwaren / Pralinen / Gebäck
  • Eis
  • Zeitschriften / Tageszeitungen
  • Hygieneartikel
  • Tabakwaren
  • kleine Geschenkartikel
  • Kleine Auswahl an frischen Schnittblumen

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 07.30 - 18.00 Uhr

Sa. 09.00 - 17.00 Uhr

So. 11.00 - 17.00 Uhr

 

Klinikseelsorge

Gerne ermöglichen wir es Ihnen, während ihres Klinikaufenthaltes seelsorgerische Betreuung in Anspruch zu nehmen, und zwar auf evangelischer Seite durch Pfarrerin Ruth Drach (Zimmer 018 im 1. OG, Funktionsanbau, Tel.: 06241 - 501 5020) und auf katholischer Seite durch Diakon Thomas Gensler (Zimmer 017 im 1. OG, Funktionsanbau, 06241 - 501 5030) .

In der klinikeigenen ökumenischen Kapelle finden samstags um 16:00 Uhr ein katholischer Gottesdienst und sonntags um 10:00 Uhr ein evangelischer Gottesdienst statt, die in den Zimmern über Fernseher mitverfolgt werden können. Für bettlägerige Patientinnen und Patienten besteht die Möglichkeit, die Sakramente auf den Zimmern zu empfangen.

Die Seelsorger besuchen die Patienten auf den Stationen und bieten ihnen Beistand und Begleitung in der Zeit der Krankheit an. Sie sind Ansprechpartner bei Sorgen und Ängsten der Erkrankten, auch ihrer Angehörigen, und bemühen sich, ihnen bei der Auseinandersetzung mit ihrer Krankheit zu helfen. Sie geben gegebenenfalls Anregung, neue Wege, Sichtweisen oder Lebenschancen zu entdecken.

Die Krankenhausseelsorge versteht sich auch als Anwalt medizinethischer Fragen und Probleme. Sie beteiligt sich an der Ausbildung in der Pflegeschule und an anderen einzelnen klinikinternen Projekten. Ferner führt sie Bestattungen von Fehlgeburten durch. Über die Begleitung von Erkrankten im Krankenhaus hinaus bestehen z.T. langjährige Kontakte zu Selbsthilfegruppen und zur Hospizbewegung.

 

Kommunikation

Direkt neben Ihrem Bett befindet sich ein Handgerät. Wenn Sie Hilfe benötigen, drücken Sie die rote Ruftaste. Sie geben damit ein Signal an eine Krankenschwester oder einen Krankenpfleger auf Ihrer Pflegegruppe. Nach kurzer Zeit wird eine Schwester oder ein Pfleger zu Ihnen kommen und sich um Sie kümmern.

Das Handgerät ist noch mit vielen weiteren Funktionen ausgestattet: Radio, Fernsehen, Telefon und Leselicht steuern Sie über die entsprechenden Funktionstasten. Eine ausführliche Beschreibung mit Abbildung wird Ihnen bei Ihrem Aufenthalt ausgehändigt.

 

Kopfhörer

Kopfhörer für Radio und Fernsehen gibt es direkt neben dem Haupteingang des Klinikums an der Information zu kaufen.

 

Küche

Unsere Patienten können täglich zwischen drei verschiedenen Mittagsmenüs auswählen: Vollkost, leichte Vollkost und ein vegetarisches Gericht. Für Patienten mit Wahlleistung 1-Bett-Zimmer stehen außerdem noch sechs zusätzliche Mittags- und drei zusätzliche Abendmenüs zur Auswahl. Für Kinder wird täglich ein Kindermenü gereicht. Außerdem werden verschiedene Diäten zubereitet. Bei dem sehr reichhaltigen Frühstück besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich die Mahlzeit nach eigenen Wünschen zusammen zu stellen.

In unserem Krankenhaus gibt es für die Patienten morgens ab 7:00 Uhr Frühstück. Für die Patientinnen der Geburtshilfe steht in der Zeit von 7:15 Uhr bis 9:15 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet zur Verfügung. Das Mittagessen wird ab 11:00 Uhr und das Abendessen ab 17:30 Uhr ausgeteilt.

 

Öffentliche Telefone

Für alle Patienten und Besucher besteht die Möglichkeit, an öffentlichen Fernsprechern zu telefonieren. Diese befinden sich im Erdgeschoss des Klinikums.

 

Parken am Klinikum

Den Patienten und Besuchern steht ein großzügiges Parkhaus zur Verfügung. Auch kann gegenüber des Klinkums an den Weinbergen auf den ausgewiesenen Parkplätzen geparkt werden.

 

Patientenfürsprecherin

Die patientenfürsprecherin ist eine von der Leitung des Klinikums unabhängige Institution nach dem Landeskrankenhausgesetz von Rheinland-Pfalz. Zur Patientenfürsprecherin wird eine Bürgerin oder ein Bürger der Stadt Worms vom Stadtrat gewählt, die/der diese Aufgabe ehrenamtlich erfüllt. Unsere zurzeit gewählte Patientenfürsprecherin, Frau Brigitte Geiser, macht regelmäßig Besuche im Klinikum, prüft Anregungen und Beschwerden von Patienten und vertritt Ihre Anliegen gegenüber dem Klinikum. Sie berichtet dem Stadtrat und dem Aufsichtsrat und legt jährlich einen Erfahrungsbericht vor. Sie kann sich mit Ihrem Einverständnis unmittelbar an die Stadt Worms oder eine zuständige Behörde wenden. Sie erreichen unsere Patientenfürsprecherin unter patientenfuersprecherin@klinikum-worms.de.

 

Pflege- und Sozialberatung

Durch eine Erkrankung und den Krankenhausaufenthalt kann sich für die Betroffenen und deren Angehörige die Lebenssituation unerwartet verändern. Bei der Lösung damit verbundener Schwierigkeiten oder Fragen sind wir Ihnen gerne behilflich.

Das Team der Pflege- und Sozialberatung ergänzt die medizinische, pflegerische und therapeutische Betreuung der Patienten und Angehörigen und arbeiten eng mit Ärzten, Pflegekräften und den weiteren Berufsgruppen des Krankenhauses zusammen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Pflege- und Sozialberatung bieten Ihnen persönliche Beratungsgespräche zur Krankheitsbewältigung an und unterstützen Sie bei individuellen Organisation ihrer Anschlussversorgung.

Sozialberatung

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialberatung sind Ihnen behilflich z.B. bei der Beantragung von Rehamaßnahmen, der Organisation der stationären Anschlussversorgung. Sie bieten Ihnen Beratung zu sozialrechtlichen Fragen und Anträgen. Auf Wunsch, vermitteln wir Sie an andere kooperierenden Einrichtungen, Fachberatungsstellen und Selbsthilfegruppen.

Der Sozialdienst in der Geriatrie ist dieser Teil des interdisziplinären Teams, das alle Patienten der Geriatrie und der Palliativstation betreut. Er bietet Ihnen und Ihren Angehörigen  Rat und Hilfe bei der Organisation der häuslichen Versorgung, eines Platzes im Pflegeheim, der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen, sozialrechtlichen Angelegenheiten und entsprechenden Antragstellungen, Fragen zur Pflegeversicherung, Weitervermittlung an Fachberatungsstellen und Selbsthilfegruppen u.s.w. an.

Pflegeüberleitung

Die Entlassung aus der stationären Behandlung zurück in den häuslichen Bereich stellt die Patienten und Angehörigen häufig vor eine schwierige Situation. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der Pflegeüberleitung unterstützen bei der Organisation der häuslichen Versorgung. Wir organisieren unter anderem alle benötigten Heil- und Hilfsmittel wie z.B. Pflegebett, Toilettenstuhl, Rollstuhl, Heimsauerstoffversorgung etc., wenn erforderlich, unterstützen wir Sie bei der Suche eines ambulanten Pflegedienstes Ihrer Wahl, der Kontaktaufnahme mit komplementären Diensten (z.B. PEG-Versorgung), und / oder einem Pflegestützpunkt.  Bei der Einleitung der Versorgung von Palliativpatienten stehen wir Ihnen ebenfalls zur Seite.

Unser Beratungsangebot ist kostenlos.

Kontaktdaten und Details zu unseren Unterstützungsangeboten können Sie unserm Flyer im Anhang entnehmen.

Weitere Informationen zur Pflege- und Sozialberatung finden Sie in unserem Flyer

 

Post

Für Ihre Post steht im Eingangsbereich des Standortes Klinikum ein Briefkasten zur Verfügung. Dieser wird täglich geleert. Ist es Ihnen nicht möglich Ihre Post persönlich einzuwerfen, hilft Ihnen das Pflegepersonal gerne. Neben dem Briefkasten befindet sich auch ein Briefmarkenautomat.

 

Radio

Der Radioempfang wird als kostenlose Serviceleistung zur Verfügung gestellt.

 

Tresor

Für jeden Patienten steht im Zimmer ein Tresor zur Verfügung.

 

Wäscherei, Nähstube, Bettenzentrale

Die Wäscherei, Nähstube und Bettenzentrale befindet sich im 1.UG auf der Versorgungsebene des Klinikums. In dieser Betriebseinheit werden alle waschbaren Textilien gewaschen, repariert, gekennzeichnet sowie die Patientenbetten aufbereitet. Für Wäsche und Betten in Einrichtungen des Gesundheitswesens, so auch in unserem Klinikum, gibt es zahlreiche Vorschriften, die vor allem Fragen der Hygiene, Arbeitssicherheit, bauliche Voraussetzungen aber auch Umweltverträglichkeit regeln.
 

Zentrale Sterilgutversorungsabteilung (ZSVA)

Im Untergeschoss des Klinikums befindet sich die Zentrale Sterilgutversorgungs-Abteilung. Dort werden alle im Klinikum benutzten, wieder verwendbaren und aufbereitbaren Medizinprodukte (vorwiegend medizinische Instrumente) gereinigt, desinfiziert, verpackt und sterilisiert.