Höchste Hygienestandards am Klinikum Worms...
Wir legen Wert auf Ihre Meinung...
In Sachen Qualität machen wir keine Kompromisse...

Qualitätsmanagement am Klinikum Worms

In Sachen Qualität machen wir am Klinikum Worms keine Kompromisse. Deswegen beteiligt sich unser Krankenhaus neben den verpflichtenden externen Maßnahmen zur Qualitätssicherung auch an zahlreichen freiwilligen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung. Hinzu kommen auch umfangreiche interne Maßnahmen im Qualitätsmanagement.

Qualitätsziele

Hervorragende Qualität ist nur erreichbar, wenn man sich hohe Qualitätsziele steckt. Es ist erklärtes Unternehmensziel unseres Klinikums, den schon jetzt umfangreichen Qualitätssicherungs- und Qualitätsmanagementbestrebungen noch mehr Platz einzuräumen, die Versorgungsqualität auf allen Ebenen weiter zu verbessern und diese Qualität für unsere Patienten fassbar und transparent zu gestalten.

Unsere Ziele sind es, in diesem kontinuierlichen Prozess eine ständige Verbesserung aller Qualitätsdimensionen zu erreichen. Dieser Prozess darf von den Beschäftigten niemals als abgeschlossen angesehen werden, sondern erfordert die regelmäßige Überprüfung und ggf. erneute Anpassung und Weiterentwicklung der erreichten Ziele. Unsere Qualitätsziele orientieren sich eng an der Qualitätspolitik unseres Leitbildes. An erster Stelle steht dabei, unseren Patienten eine herausragende Qualität in der Patientenbehandlung sicherzustellen und dadurch eine hohe Patientenzufriedenheit zu erreichen.

 

Patientenzufriedenheit

Patientenzufriedenheit ist ein wichtiger Maßstab unserer Qualität in der täglichen Arbeit. Jeder Patient hat die Möglichkeit, seine Eindrücke und Erfahrungen zu den verschiedenen Leistungsbereichen des Krankenhauses standardisiert zu melden und bei Bedarf zu konkretisieren. Die Ergebnisse werden in der Klinikleitung diskutiert und in konkrete Maßnahmen umgesetzt.

Alle bisherigen Auswertungen der Patientenbefragung zeigen im Gesamtergebnis eine sehr positive Bewertung insbesondere der medizinischen Versorgung und der pflegerischen Betreuung. Auf die Fragen „Würden Sie sich wieder bei uns im Klinikum Worms behandeln lassen?“ und „Würden Sie das Klinikum Worms weiterempfehlen?“ antworteten konstant rund 80 Prozent aller befragten Patienten mit „Ja“.

 

Weiterführende Informationen zur Patientenzufriedenheit (Lob und Tadel) im Klinikum Worms finden Sie hier.

Unser "Lob und Tadel" Fragebogen steht Ihnen hier zum Download berei.

 

Unsere Zertifizierungen

Unser Qualitätsanspruch ist hoch – deswegen ist es uns wichtig, unsere Klinikbereiche regelmäßig einer unabhängigen und externen Bewertung zu unterziehen.

Hier finden Sie unsere Zertifizierungen im Überblick:
 

Brustzentrum

Das Brustzentrum am Klinikum Worms wurde im Jahr 2006 von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert, das Qualitätsmanagementsystem durch den TÜV SÜD nach DIN ISO 9001.

 

Chest Pain Unit

Der Notaufnahme angegliedert ist eine Chest Pain-Unit (CPU, engl. für Brustschmerz-Einheit). Sie dient der Diagnostik, Überwachung und Therapie von Patienten mit akuten Brustschmerzen. Standardisierte diagnostische Abläufe sollen zeitliche Verzögerungen minimieren bei der Frage, ob eine Herzerkrankung ursächlich für die Brustschmerzen ist und eine rasche und adäquate Behandlung ermöglichen. Der Qualitätsstandard der vier Monitorbetten wurde am 18. Juni 2013 von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) zertifiziert.

 

Darmzentrum

Das Darmzentrum am Klinikum Worms ist seit dem Jahr 2016 durch die Deutsche Krebsgesellschaft (OnkoZert) und seit dem Jahr 2007 nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

 

Prostatazentrum

Im Jahr 2009 wurde das Prostatazentrum erfolgreich von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert, das Qualitätsmanagementsystem durch den TÜV SÜD nach DIN ISO 9001.

 

Onkologisches Zentrum

Unser Onkologisches Zentrum wurde durch den TÜV SÜD nach DIN ISO 9001 zertifiziert.

 

Gynäkologisches Krebszentrum

Das gynäkologische Krebszentrum am Klinikum Worms wurde 2013 von der Deutschen Krebsgesellschaft (OnkoZert) zertifiziert, das Qualitätsmanagementsystem durch den TÜV SÜD nach DIN ISO 9001.

 

Stroke Unit

Unsere Schlaganfall-Spezialstation (Stroke Unit) wurde 1999 von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft als regionale Stroke Unit zertifiziert. Das sehr gute Ergebnis wurde durch die Rezertifizierungen in den Jahren 2006 und 2010 erneut bestätigt.

 

Traumazentrum

Im Jahr 2011 wurde unser Traumazentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) erfolgreich zertifiziert und stellt eine interdisziplinäre standardisierte Behandlung schwerstverletzter Patienten in hoher Qualität sicher.

 

Beckenbodenzentrum

Das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum am Klinikum Worms wurde im Jahr 2017 durch ClarZert zertifiziert.

 

Babyfreundliches Krankenhaus

Im Jahr 2011 hat die geburtshilfliche Abteilung der Frauenklinik die Anerkennung zum Babyfreundlichen Krankenhaus nach den Richtlinien der WHO erworben.

 

Mukoviszidose Ambulanz

Die Mukoviszidose-Ambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist seit dem Jahr 2015 nach „MUKO.zert“ zertifiziert.

 

Mitgliedschaft im deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser

Seit dem Jahr 2003 ist das Klinikum Worms Mitglied im Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser. Die Mitgliedschaft beinhaltet u. a. die Verpflichtung zur Umsetzung von QM-Projekten in den fünf Kernbereichen Patientenversorgung, Mitarbeiterorientierung, Wirtschaftlichkeit, Vernetzung mit dem Klinikumfeld und Ökologie.

 

Patientensicherheit

Die Sicherheit unserer Patienten ist uns ein großes Anliegen. Ein wichtiger Baustein hierzu ist, Fehler zu vermeiden und aus Beinahe-Fehlern zu lernen. Aus diesem Grund ist im Klinikum Worms seit 2008 ein Meldesystem für Beinahe-Fehler etabliert. Durch die Nutzung eines systematischen Erfassungs- und Analysesystems eröffnet sich uns die Chance, Risiken frühzeitig zu identifizieren, ihre Ursachen zu hinterfragen und risikopräventive Maßnahmen so rechtzeitig abzuleiten, dass einer Wiederholung effektiv vorgebeugt wird. Hier wandelt sich die Volksweisheit "Aus Schaden wird man klug" insoweit ab, als dass durch das System des Incident-Reportings der Lerneffekt schon vor dem Schaden ansetzen kann.

 

Weiterführende Informationen zur Patientensicherheit im Klinikum Worms finden Sie hier.