Ihre Patienten in den besten Händen...

Einweiserinformationen 

Sprechstunden Kontaktdaten Vom Patienten mitzubringende Dokumente

Privatsprechstunde
Prof. Dr. med. F. Thömke

Sprechstunde "Paradoxe Embolie"
("PFO-Sprechstunde")

Frau Dr. A. Wess, Prof. Dr. F. Thömke

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung!

Sekretariat:

Frau Martin
Tel.: 06241 501-3445
Fax: 06241 501-3005

neurologie@klinikum-worms.de
  • Befunde aus Voruntersuchungen
  • Aktuelle Medikation
  • Radiologische Bildgebung (Röntgen, CT, MRT)

Kassen- und Privatsprechstunde
MVZ - Dr. med. Ph. Gruschka

s.a.
Medizinisches Versorgungszentrum Neurologie

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung!

 Anmeldung:

Frau Freimann
Frau Lahnert
Tel.: 06241 501-4012
Fax: 06241 501-4019

mvz-neurologie@klinikum-worms.de

  • Überweisung vom Hausarzt
  • Befunde aus Voruntersuchungen
  • Aktuelle Medikation
  • Radiologische Bildgebung (Röntgen, CT, MRT)


 

1. Stationäre Einweisungen

a) Dringliche/sofortige Einweisung:

In Notfällen (z.B. akuter Schlaganfall) oder bei dringlicher Aufnahmeindikation haben Sie folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

Den diensthabenden Neurologen erreichen Sie direkt unter der Telefonnummer: 501-6655. Sollte hier ausnahmsweise keine Verbindung zustande kommen, können Sie sich außerhalb der regulären Dienstzeiten über die Zentrale mit dem diensthabenden Arzt verbinden lassen. Während der Dienstzeiten können Sie unter der Telefonnummer 501-3445 das neurologische Sekretariat (Frau Martin) erreichen und sich mit einem der Ärzte verbinden lassen.

b) Planbare stationäre Einweisung:

Geplante stationäre Aufnahmen lassen sich am besten über die Kontaktaufnahme mit dem neurologischen Sekretariat (Frau Martin) absprechen. Von dort werden Sie mit dem für die Aufnahmeplanung zuständigen Arzt verbunden. Sollte das Sekretariat zu den üblichen Dienstzeiten ausnahmsweise nicht besetzt oder erreichbar sein, dann lassen Sie sich bitte über die Zentrale mit unserem Chefarzt, Prof. Dr. Thömke, oder einer der beiden Oberärztinnen, Frau Dr. Svrakova oder Frau Dr. Mink, verbinden.

Nach Möglichkeit geben Sie bitte dem Patienten zur Einweisung relevante Voruntersuchungsergebnisse, radiologische Bildgebung im Original (wenn verfügbar CD, anderenfalls Ausdruck) und Liste der aktuellen Medikamente mit.