Aktuelle Pressemitteilungen...
Aktuelle Pressemitteilungen...

19.12.2016 Klinikum Worms: „Leben ohne Gestern“

Klinik für Geriatrie setzt Demenzrunde für betroffene Angehörige auch 2017 fort

Worms, 19. Dezember 2016 – Die Klinik für Geriatrie des Klinikum Worms bietet Angehörigen von Demenzpatienten auch im Jahr 2017 wieder die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Demenzrunde mit medizinischen Experten und Betroffenen auszutauschen. Jeden ersten Montag im Monat informieren Ärzte und Pflegemitarbeiter des Klinikums dort u.a. über die medizinischen Hintergründe der Erkrankung sowie derzeitige Behandlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Daneben soll der Dialog und Austausch mit anderen Betroffenen im Mittelpunkt stehen.

„Wenn ein Mensch an Demenz erkrankt, stehen vor allem pflegende Angehörige vor einer verantwortungsvollen und schweren Aufgabe, die meist auch das eigene Leben enorm beeinflusst“, erklärt Dr. Ulrike Buchwald, Chefärztin der Klinik für Geriatrie des Klinikums Worms. „Umso wichtiger ist es, sich als Bezugsperson rechtzeitig Unterstützung zu holen und sich über die Krankheit und den Umgang mit den Erkrankten zu informieren. Denn es gibt viele Möglichkeiten, aus der Zeit mit der Krankheit erfüllte und wertvolle gemeinsame Jahre zu machen“, so die Chefärztin weiter.

Dieses Hilfsangebot ist Teil der großen „Demenz-Initiative“, die das Klinikum Worms bereits im laufenden Jahr 2016 gestartet hat.

 

Termine im 1. Halbjahr 2017:

09.01.2017, 06.02.2017, 06.03.2017, 03.04.2017, 08.05.2017, 12.06.2017

Die Demenzrunde findet jeweils von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Konferenzraum (EG) am Standort Hochstift des Klinikums statt. Die Teilnahme ist für betroffene Angehörige kostenfrei.

zurück